Wandern auf ostwestfälisch

Darf ich vorstellen: Mein neues Buch „Komm, lass uns wandern“

Eigentlich kann ich erst mal nur das Cover vorstellen, denn mein neues Buch „Komm, lass uns wandern – Ostwestfalen-Lippe“ wird erst nächstes Jahr im Frühling erscheinen. Am 20. April 2023 um genau zu sein. Aber ein kleines bisschen kann ich schon über mein Wanderbuch verraten.

Mein neues Buch „Komm, lass uns wandern – Ostwestfalen-Lippe“.

Ein Jahr unterwegs

Das ganze letzte Jahr bin ich durch Ostwestfalen-Lippe gewandert – was ich eigentlich schon immer gerne gemacht habe. Nur habe ich vorher nicht für jede Wanderung recherchiert, sondern habe einfach die Natur genossen. Das könnt ihr jetzt (beziehungsweise ab April 2023) mithilfe meines Buches tun.

Ich habe für dieses Buch übrigens nicht nur alle Texte geschrieben, sondern auch alle Fotos beigesteuert. Zumindest fast alle. Ein paar sind auch von meinem Gatten, der mich bei sehr vielen Wanderungen begleitet hat.

Verwunschene Hohlwege im Wiehengebirge.

Ich habe noch nicht ausgerechnet, wie viele  Kilometer ich insgesamt gewandert bin für das Buch. Es waren aber ziemlich viele! Herausgekommen – oder besser gesagt, ins Buch hineingekommen –  sind 25 sehr unterschiedliche Wanderungen.  Manche sind ein leichter Spaziergang, manche sind ziemlich anspruchsvoll. Manche sind kurz, manche lang, sogar mit Übernachtung. Manche sind toll, um sie mit Kindern zu wandern. Und manche genießt man am besten allein. Aber alle Routen sind besonders. Weil sie alle eine Geschichte erzählen.

Felder soweit das Auge reicht.

Geschichten am Wegesrand

Das Geschichtenerzählen ist auch das Motto der neuen Wanderbuch-Reihe des Emons Verlags, in dem mein Wanderbuch erscheint. Es sind also keine reinen Wegbeschreibungen in meinem Buch, sondern ich erzähle euch Geschichten, Legenden, Geheimnisse. Es geht hoch hinauf auf Deutschlands höchstes Denkmal, ihr wandelt auf Spuren von Königen, Kaisern, Römern, Rittern und Zwergen. Es gibt schwindelerrende Höhen, abgrundtiefe Schluchten, wild-romantsiche Täler, puschelige Tiere, entzückende Fachwerkhäuser und natürlich den Teutoburger Wald. Und noch viel mehr. Versprochen!

Schnöde Wegbeschreibung war gestern – jetzt geht’s ums Erleben!

Genauso ist es! Das Motto dieser neuen Reihe hat mich sofort überzeugt!

So eine brummende und summende Wiese macht sehr, sehr glücklich!

Ostwestfalen-Lippe ist wunderschön!

Ich wohne ja schon lange in Ostwestfalen-Lippe und kannte vor der intensiven Recherche viele Ecken.  Trotzdem habe ich meine Wahlheimat noch mal völlig neu kennengelernt und war wirklich erstaunt, was ich am Wegesrand alles entdeckt habe. Ich kann deshalb eins schon mal voller Überzeugung versprechen: Ostwestfalen-Lippe ist  wunderschön und hat jede Menge zu entdecken! Und ist enorm abwechslungsreich.

Ich liebe leuchtende Farbtupfer mitten im Wald, wie diese Fingerhüte. Obacht: giftig!

Kleine Einblicke in die landschaftliche Schönheit dieser Region am äußersten Rand von Nordrhein-Westfalen gibt es auch auf meinem Insta-Kanal. Schaut doch mal vorbei und folgt mir dort.

Unterwegs in Kalletal.

Ich habe meinen Nachnamen gekürzt

Übrigens: Wer sich das neue Cover von meinem Wanderbuch „Komm, lass uns wandern – Ostwestfalen-Lippe“ etwas genauer anschaut, wird sich eventuell etwas wundern. Dort steht nämlich nicht mehr, wie bei allen meinen anderen Büchern mein voller Name drauf, also Dagmar da Silveira Macêdo, sondern nur noch Dagmar Macêdo. Ich habe mich entschieden, einfach den noch schwierigeren Teil meines sowieso schon komplizierten Nachnamens wegzulassen. Weils einfach einfacher ist.

Geregnet hat es auch manchmal. Wie hier in Oerlinghausen.

Buch vorbestellen

Ihr könnt mein Buch Komm, lass uns wandern – Ostwestfalen-Lippe übrigens gerne schon vorbestellen. Überall dort, wo es Bücher gibt. Oder online zum Beispiel bei Amazon oder Thalia.

KOMM, LASS UNS WANDERN. OSTWESTFALEN-LIPPE: Rein in die Natur

208 Seiten

Emons Verlag

ISBN: 978-37408-1564-6
 € 16,00

Winter-Wonderland

Normalerweise schneit es in Bielefeld exakt ein Mal im Jahr. Ich weiß das ziemlich genau, denn an diesem einen Tag habe ich früher meine Familie in Schneehosen und nach draußen gezwungen, um Fotos für den alljährlichen Familienkalender zu knipsen.  Ein Winter-Wonderland hält nämlich nicht lange durch in Ostwestfalen. Man muss sich also beeilen, hoffen, dass die Sonne auch mitspielt und dann schnell raus, denn am nächsten Tag, spätestens am übernächsten ist von der weißen Pracht nicht mehr viel übrig. Seit ich in Bielefeld lebe, gab es nur eine Ausnahme von dieser Ein-Tag-Regel; vor zehn Jahren! Ja, und eben jetzt. Ich finde ja, so eine wunderbare Winter-Kulisse ist nicht nur ein perfektes Fotomotiv, sondern auch …

Weiterlesen

Überleben als Frau ab 40 und mit Teenager

Wie geht Überleben als Frau ab 40? Und wie übersteht man die Pubertät der eigenen Sprösslinge ohne Schaden zu nehmen?

In meinen beiden Survival-Büchern HOW TO SURVIVE ALS FRAU AB 40 – So leben Sie glücklich mit Falten, Pfunden und anderen Zumutungen des Älterwerdens und HOW TO SURVIVE MIT TEENAGER – Wie Sie die Pubertät Ihres Kindes ohne bleibende Schäden überleben  geht es nicht nur ums Überleben, sondern auch darum, wie man das Ganze möglichst gut und glücklich übersteht. Denn beides hat schließlich auch sehr, sehr viele schöne Seiten.

Weiterlesen