Dagmar da Silveira Macêdo

Autorin & Texterin

Menü Schließen

Der beste Ort zum Schreiben

Eines der genialen Dinge am Schreiben ist ja, dass man dieser Tätigkeit fast überall nachgehen kann. Man braucht ja quasi nichts dazu, außer Papier, Stift oder alternativ irgendein digitales Dingens und natürlich Ideen im Kopf. Letztes Jahr, als ich an meinem Buch How to Survive als Frau ab 40 geschrieben habe, habe ich den ultimativen Ort zum Schreiben für mich gefunden: in Zandvoort in Holland. Hoch oben auf gleicher Höhe mit krächzenden Möwen und einem fantastischem Blick auf die Nordsee habe ich mich wie in einem geschützten Kokon gefühlt – weit weg von allem, was irgendwie stört.

Ich hatte letztes Jahr sogar gleich viermal das Glück, in der Zeit, in der das Buch entstand, eine so tolle Wohnung direkt am Strand mieten zu können. Wenn man da so sitzt, hat man das Gefühl, man ist auf einem Dampfer unterwegs. Nur umgeben vom Wasser. Die Wohnung war so hoch oben, dass man auch nichts anderes als Wasser gesehen hat. Ungemein entspannend. Und inspirierend.

Dagmar schreibt mit Blick aufs Meer

So lässt sich’s arbeiten.

Die Wohnung ist in einem dieser hässlichen Wolkenkratzer. Eigentlich eine Sünde, sowas direkt and den Strand zu setzen. Aber da oben in der Stille aus Meeresrauschen, Möwengekreische und Windgepfeife zu sitzen, war echt einfach himmlisch. Für mich jedenfalls der absolut beste Ort, um zu schreiben. 

Blick aufs Meer in Zandvoort

Auch bei düsterem Wetter: einfach nur schön.

Besonders schön übrigens, wenn das Wetter nicht so perfekt ist. 

Folge mir

Dagmar

schreibt hier übers Schreiben, Lesen, Reisen und Essen
Dagmar
Folge mir

Letzte Artikel von Dagmar (Alle anzeigen)